Startseite | Impressum | Kontakt | DATENSCHUTZ

Unsere Schiedsrichter

Ohne Schiri geht es nicht !
Wir suchen Nachwuchs für unser TEAM.
"
Die Schiedsrichterausstattung stellt der Verein. Auch werden die Fahrtkosten zu den Spielleitungen ersetzt. Daneben gibt es abhängig von der Spielklasse Aufwandsentschädigungen. Junge Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen werden vom HFV gefördert und sehr gut betreut. Erfahrene Kollegen stehen als Paten und Coaches gerade in der Anfangsphase zur Seite."

Interesse ? Dann melde Dich bei uns.
Ansprechpartner ist der Schiedsrichter und ehrenamtliche Schiedsrichterbeauftragte der Sportvereinigung Horst Blumöhr sowie der Vorstand.


28.02.2019
SCHIEDSRICHTER TOBIAS HEBLIK INTERNATIONAL IM EINSATZ


Am 22.Februar ging es für uns vier Schiedsrichter mit der Belavia Airline (Weißrussiche Fluggesellschaft) mit der Flugnummer 893 Start um 14.50 Start in Frankfurt in die weißrussische Hauptstadt Minsk. Die Flugzeit betrug ca. zwei Stunden, dass wir gegen 19.00 Uhr dort ankamen, da sie zwei Stunden der deutschen Uhrzeit voraus sind. Am Flughafen wurden wir dann von dem vor Ort ausrichtendem Veranstalter Dynamo Minsk abgeholt und zu unserem Hotel gefahren. Die Unterbringung erfolgte nahe des Sport- und Olympiazentrum Minsk, das vor allem für Biathlon, Eishockey, Fußball und Leichtathletik bekannt ist.

Das Turnier wurde über drei Tage mit 12 Mannschaften aus 3 verschiedenen Teilnehmenden Ländern ausgerichtet. (Weißrussland/Russland/Litauen). Die Spiele wurden in der Multi-Indoor Arena ausgetragen, die Platz für ein ganzen Großfeld mit Kunstrasen und Platz für 3.000 Zuschauer Platz bietet. Beginn war jeweils an den drei Tagen um 9 Uhr bis ca. 14.00 Uhr. Besonderheit im Vergleich zu Deutschland ist, dass in einem Spiel jeweils zwei Schiedsrichter eingesetzt werden und jeder bevorzugt in seiner Hälfte bzw. die Linie kontrolliert, ob der Ball im aus ist. Die Spiele, die wir als Schiedsrichter geleitet haben, konnten wir feststellen das kaum bis gar nicht reklamiert wurde und direkt weitergespielt wurde, was sich die ein oder andere Mannschaft hier auch einmal abschauen könnte.

Sieger des gut besetzten Turnieres nach den drei Tagen war die Fußballschule Nr.1 in Russland FC Chertanovo Moskau gefolgt von dem russischen Erstligisten Russlands Anschi Machatschkala und Dynamo Moskau.

Zum Abschluss der Reise wurde am letzten Tag das Freundschaftsspiel im Eishockey zwischen der weißrussischen Nationalmannschaft und Dynamo Minsk besucht. Vor 12.000 Zuschauern gewann die weißrussische Auswahl gegen Dynamo mit 4:2.

Tobias Heblik in MINSK

Felix Krück
Felix Krück
Tobias Heblik
Tobias Heblik
Alexander Jarosch
Alexander Jarosch

Felix Krück

4.12.2018
Felix Krück
ist der neue "Jung"-Schiedsrichter, der für die Sportvereinigung Hainstadt pfeift.
Im September 2018 besuchte er den Schiedsrichter-Lehrgang, den er vier Wochen später nach erfolgreich abgelegter Prüfung bestanden hatte. Inzwischen hat er bereits seine ersten Spiele gepfiffen. Felix spielt selbst in der C-Jugend des JFV Hainburg-Seligenstadt. Zu seinen weiteren Hobbys zählen Judo und seine Mitgliedschaft im Jugendrotkreuz Großauheim.

Tobias Heblik

04.12.2018
Tobias Heblik,
Leichtathletik-Talent und Hessenmeister im Dreisprung, 25 Jahre alt, wohnt in Hainstadt.
"Ich pfeife für die Sportvereinigung Hainstadt seit Oktober 2017, in dem Jahr in dem ich die Schiedsrichterausbildung abgeschlossen habe. Seit Oktober 2018 bin ich auch als Futsal-Schiedsrichter unterwegs. Ich pfeife aktuell bis zur Kreisliga C. Im Sommer war ich im Rahmen des Kreises bereits als Schiedsrichter in Bulgarien im Einsatz . Als aktiver Leichtathlet bin ich viel im Eishockey und im Fussballstadion anzutreffen."

ALEXANDER JAROSCH

Alexander Jarosch
Aktiver Jugendspieler, Jahrgang 2000, pfeift seit Mai 2015 für die Sportvereinigung Hainstadt.

  • Wir unterstützen den Freundeskreis der Schiedsrichtervereinigung Offenbach e.V. (FSOV)